Qigong

Qigong ist eine erfolgreiche fernöstliche Methode, um verantwortungsbewusst und
kreativ die eigene Gesundheit zu beeinflussen. Sie  beinhaltet Übungen zur Steigerung
der Lebenskraft und des Wohlbefindens. Der chinesische Begriff Qi bedeutet u.a. Ener-
gie, Lebenskraft oder Atem. Gong ist das stetige, aufmerksame Üben.

Jede Übung reguliert den gesamten Organismus. Die Wirkung drückt sich im harmonischen Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele aus. Regelmäßiges Üben dient deshalb nicht nur der Gesundhaltung und Kräftigung des Organismus, sondern fördert auch die seelische Ausgeglichenheit und innere Ruhe.

Qigong ist beim Ringsport seit Jahren beliebt und fester Bestandteil.
Seit dem 23.09.2020 finden die Übungsstunden unter Corona-Bedingungen wieder statt.

Zeit: Mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Ernst-Winter-Wohnanlage,
Meckelhof 1, 79110 Freiburg, Mehrzweckeraum im UG

Jeder Kurs geht über 10 Abende;
Kosten: Ringmitglieder 40 €; Nichtmitglieder 50 €
Alle Übungen sind für Menschen mit Handicap ausgelegt.

Anmeldung im Ring-Büro bei Alexander Butz (s.u.)

Durch die Kurse führt Li-Hong Koblin, Leiterin und Gründerin des Taiji-Instituts Freiburg, geboren und aufgewachsen in einer Familie traditioneller chinesischer WuShu-Meister und persönliche Schülerin von Taiji-Meister Huang Ming im Wudang-Tempel, dem Ursprungsort von Taiji in China. Seit 2013 ist sie als Lehrerin für Yoga, Qigong und Taiji tätig.

Fragen zu diesem Thema?